Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Bienenstockluft Inhalations Therapie von Mai bis September möglich!

Leiden Sie unter Heuschnupfen, Asthma chronischer Bronchitis oder anderen Atemwegserkrankungen?

 Dann sprechen sie mich an, ob die Inhalation von Bienenstockluft für sie eine hilfreiche Behandlung sein könnte.  

In unserer Therapiestation inhaliert dieses Jahr immer nur ein Patient pro Termin, um dem Infektionsschutz gerecht zu werden !

Aktuelles 

Ab März beginnen wieder die Bienenstockluft Vorgespräche/Anamnesegespräche. 

  

Unsere Propolis-Tinktur ist in der Imkerei wieder erhältlich. 

 

Neuraltherapie

Der Arzt Ferdinand Huneke entdeckte 1925, dass die Injektion (Einspritzung) eines lokalanästhetischen (örtlich betäubenden) Mittels nicht nur ein begrenztes Gewebegebiet schmerzunempfindlich macht, sondern Schmerzen sogar langanhaltend heilen kann.

Dabei erfolgt die schmerzlindernde Wirkung nicht auf dem Blutweg, sondern über das viel  schneller leitende vegetative Nervensystem. Das erklärt auch die Schnelligkeit mit der die Wirkung nach der Injektion einsetzt. In einigen Fällen schon innerhalb weniger Sekunden(Sekundenphänomen).

Die Neuraltherapie geht davon aus, das örtlich begrenzte Reizzustände ( Störfelder, z.B. Narben ) , Nervenbahnen so reizen können, das sie auch in entfernten Körperregionen chronische Beschwerden auslösen und in Gang halten können.